Unsere Künstler

Holly Anderson

Holly Anderson war eine in NYC lebende Autorin, Lyrikerin und Designerin. Ihre frühen Gedichte wurden von dem Komponisten John Cage inspiriert, der schließlich zu ihrem Mentor wurde. Sie entwarf das Cover zu Mission Of Burma´s Signals, Calls and Marches und schrieb den Text zu Mission Of Burma´s Song "Mica" von ihrem Album Vs.

Ihre Arbeiten werden in verschiedenen Anthologien und den Bibliotheksbeständen von MOMABrooklyn Museum und Londons Victoria & Albert Museum gesammelt. Sie arbeitete auch mit ihrem Ehemann, dem Musiker und dem Mitbegründer von Swans,  Jonathan Kane, an einem Buch zusammen, das die Fotografie seines Vaters Art Kane archivierte. 

Nach 9/11 arbeitete Anderson in Respite 1, einem Nothilfezentrum, in dem Arbeiter die giftigen Trümmer durchsuchten. Als Folge dieses Engagements starb sie im Dezember 2017 an Krebs. 

CHRIS BROKAW & HOLLY ANDERSON - THE NIGHT SHE SLEPT WITH A BEAR


Ashtray Boy

1984 in Chicago entstanden ist Ashtray Boy das musikalische - mittlerweile erwachsen gewordene - Baby des in Sydney, Australien, geborenen Randall Lee. Während seiner Studienzeit zusammen mit J. NiimiDave Trumfio und Liz Phair in Chicago gegründet spielte Lee nach seiner Rückkehr nach Australien als Mitglied der Nice und Cannanes und führte sein Projekt Ashtray Boy fort.

Mittlerweile sind über 20 Musiker (Ex-) Mitglieder der Band, es gibt eine US-amerikanische und australische Version, und es gab auch eine kanadische und deutsche.

Der Kern von Ashtray Boy ist z.Z. Randall Lee und Carla Bruce (die nach ihrer Heirat mit Lee auf den schönen Namen Carla Bruce-Lee hört), die mit ihren zwei Söhnen in einem Vorort von Melbourne leben.

Charakteristisch für Ashtray Boy sind ihre eingängigen Melodien und die oftmals kindlichen Texte von Randall Lee.

Mit Ausnahme ihrer ersten (The Honeymoon Suite, 1993) und ihrer letzten CD (Painted With The Mouth, 2015) sind alle weiteren acht Lang-Veröffentlichungen Zusammenstellungen verschiedenster Aufnahmen, mit unterschiedlichsten Besetzungen auf diversen Kontinenten, die von Randall Lee zu Alben zusammengeführt wurden.

 

ASHTRAY BOY - TOGETHER
ASHTRAY BOY - THE EURO


Chris Brokaw

Der Tausendsassa unter den US-amerikanischen Gitarristen: Als Schlagzeuger erfand er 1989 mit Codeine den Slowcore, zwei Jahre später gründete er - diesmal an der Gitarre - mit Thalia Zadek die wegweisende "Alternative-Rock-Band" Come. Mit Chris Eckman (The Walkabouts) und Hugo Race (The Bad Seeds) als Dirtmusic verknüpfte er Americana mit afrikanischer Folklore.

Mit mehr als zwei Dutzend Soloveröffentlichungen - von Singer/Songwriter-Alben über klassische Gitarrenversionen von David Bowie und Prince bis zu Ambient - findet er immer Zeit für aufregende Duos, sei es mit Geoff Farina und Blues, Stephen O’Malley (Sunn O)))) und Drone oder Ryley Walker und Noise.

Als Sideman spielte er u.a. mit GG AlinThurston Moore (Sonic Youth), Steve Wynn (The Dream Syndicate), Evan Dando und Johnny Depp. 

Z.Z. ist er Gitarrist der Lemonheads und spielt in The New YearThe Martha´s Vineyard Ferries und The Empty House Cooperative.

 

CHRIS BROKAW & HOLLY ANDERSON - THE NIGHT SHE SLEPT WITH A BEAR
CHRIS BROKAW - ROAD
CHRIS BROKAW & GEOFF FARINA - THE ANGEL´S MESSAGE TO ME


Zachary Cale

Zachary Cale (* 1978) ist ein US-amerikanischer Songwriter und Musiker, der in Louisiana aufgewachsen ist, aber derzeit in Brooklyn, New York lebt. Seine Musik kombiniert Elemente aus Folk, Country, Blues, Rock und Pop. Seine stimmungsvollen Texte und versierten Gitarrenspielen haben Vergleiche mit Leonard Cohen und John Fahey gezogen, und seine Stimme im unteren Register erinnert unheimlich an den frühen Bob Dylan.

 


Allysen Callery

Der Tausendsassa unter den US-amerikanischen Gitarristen: Als Schlagzeuger erfand er 1989 mit Codeine den Slowcore, zwei Jahre später gründete er - diesmal an der Gitarre - mit Thalia Zadek die wegweisende "Alternative-Rock-Band" Come. Mit Chris Eckman (The Walkabouts) und Hugo Race (The Bad Seeds) als Dirtmusic verknüpfte er Americana mit afrikanischer Folklore.

Mit mehr als zwei Dutzend Soloveröffentlichungen - von Singer/Songwriter-Alben über klassische Gitarrenversionen von David Bowie und Prince bis zu Ambient - findet er immer Zeit für

 



Ryan Lee Crosby

Der Tausendsassa unter den US-amerikanischen Gitarristen: Als Schlagzeuger erfand er 1989 mit Codeine den Slowcore, zwei Jahre später gründete er - diesmal an der Gitarre - mit Thalia Zadek die wegweisende "Alternative-Rock-Band" Come. Mit Chris Eckman (The Walkabouts) und Hugo Race (The Bad Seeds) als Dirtmusic verknüpfte er Americana mit afrikanischer Folklore.

Mit mehr als zwei Dutzend Soloveröffentlichungen - von Singer/Songwriter-Alben über klassische Gitarrenversionen von David Bowie und Prince bis zu Ambient - findet er immer Zeit für

 



Grimble Grumble

Der Tausendsassa unter den US-amerikanischen Gitarristen: Als Schlagzeuger erfand er 1989 mit Codeine den Slowcore, zwei Jahre später gründete er - diesmal an der Gitarre - mit Thalia Zadek die wegweisende "Alternative-Rock-Band" Come. Mit Chris Eckman (The Walkabouts) und Hugo Race (The Bad Seeds) als Dirtmusic verknüpfte er Americana mit afrikanischer Folklore.

Mit mehr als zwei Dutzend Soloveröffentlichungen - von Singer/Songwriter-Alben über klassische Gitarrenversionen von David Bowie und Prince bis zu Ambient - findet er immer Zeit für aufregende Duos, sei es mit Geoff Farina und Blues, Stephen O’Malley (Sunn O)))) und Drone oder Ryley Walker und Noise.

Als Sideman spielte er u.a. mit GG AlinThurston Moore (Sonic Youth), Steve Wynn (The Dream Syndicate), Evan Dando und Johnny Depp. 

Z.Z. ist er Gitarrist der Lemonheads und spielt in The New YearThe Martha´s Vineyard Ferries und The Empty House Cooperative.

 


Björn Kleinhenz

Der Tausendsassa unter den US-amerikanischen Gitarristen: Als Schlagzeuger erfand er 1989 mit Codeine den Slowcore, zwei Jahre später gründete er - diesmal an der Gitarre - mit Thalia Zadek die wegweisende "Alternative-Rock-Band" Come. Mit Chris Eckman (The Walkabouts) und Hugo Race (The Bad Seeds) als Dirtmusic verknüpfte er Americana mit afrikanischer Folklore.

Mit mehr als zwei Dutzend Soloveröffentlichungen - von Singer/Songwriter-Alben über klassische Gitarrenversionen von David Bowie und Prince bis zu Ambient - findet er immer Zeit für aufregende Duos, sei es mit Geoff Farina und Blues, Stephen O’Malley (Sunn O)))) und Drone oder Ryley Walker und Noise.

Als Sideman spielte er u.a. mit GG AlinThurston Moore (Sonic Youth), Steve Wynn (The Dream Syndicate), Evan Dando und Johnny Depp. 

Z.Z. ist er Gitarrist der Lemonheads und spielt in The New YearThe Martha´s Vineyard Ferries und The Empty House Cooperative.

 

BJÖRN KLEINHENZ - URSA MINOR
BJÖRN KLEINHENZ - BATTLES LONG LOST
BJÖRN KLEINHENZ - THE FALL OF DISCONTENT
BJÖRN KLEINHENZ - DACKES DRABANTER


Thisell

Der Tausendsassa unter den US-amerikanischen Gitarristen: Als Schlagzeuger erfand er 1989 mit Codeine den Slowcore, zwei Jahre später gründete er - diesmal an der Gitarre - mit Thalia Zadek die wegweisende "Alternative-Rock-Band" Come. Mit Chris Eckman (The Walkabouts) und Hugo Race (The Bad Seeds) als Dirtmusic verknüpfte er Americana mit afrikanischer Folklore.

Mit mehr als zwei Dutzend Soloveröffentlichungen - von Singer/Songwriter-Alben über klassische Gitarrenversionen von David Bowie und Prince bis zu Ambient - findet er immer Zeit für aufregende Duos, sei es mit Geoff Farina und Blues, Stephen O’Malley (Sunn O)))) und Drone oder Ryley Walker und Noise.

Als Sideman spielte er u.a. mit GG AlinThurston Moore (Sonic Youth), Steve Wynn (The Dream Syndicate), Evan Dando und Johnny Depp. 

Z.Z. ist er Gitarrist der Lemonheads und spielt in The New YearThe Martha´s Vineyard Ferries und The Empty House Cooperative.

 

THISELL - II
THISELL - I